Grand Ferdinand Vienna

Wochenendaufschlag
Für die Nächte Freitag und Samstag verrechnet dieses Hotel einen Zuschlag von 100,- pro Nacht und Zimmer.

Frühstück inklusive. 

Zusätzlich erwartet Sie bei Ihrer Ankunft ein fein gefülltes Give Away-Säckchen mit Geschenken von Wiener Top-Produzenten & heimischen Unternehmen.

Außerdem erhalten Sie Ihr persönliches Very Vienna-Magazin mit Tipps und Empfehlungen für einen unvergesslichen Wien-Aufenthalt!

Zu Ihrer Sicherheit vor Einschränkungen durch COVID-19
Die Zahlung erfolgt erst nach Ihrer Anreise im Hotel. Wenn Sie wegen COVID-19 nicht anreisen können, wird Ihre Kreditkarte gar nicht belastet. Somit müssen Sie keine Sorgen bezüglich der Rücküberweisung haben und auch in keinem Fall auf eine Rücküberweisung warten.

Der Preis gilt für zwei Personen für zwei Nächte.

Die Buchung ist ausschließlich unter nachstehendem Linkbutton “Buchung / Website” möglich und nicht in den teilnehmenden Hotels direkt.

Buchung / Webseite

Über das Haus


Angelehnt an die Ringstraßenzeit lässt das Grand Ferdinand die legendäre Wiener Eleganz wieder aufleben. Kombiniert mit modernem Komfort erstrahlt der neugestaltete 1950er-Bau am Schubertring als harmonische Gesamtkomposition mit 187 Zimmern, großer Kulinarik und  extravaganten Details – von den Lobmeyr Lustern über die Oase im Innenhof bis hin zum Rooftop Pool hoch über den Dächern Wiens. 

In dem im Herbst 2017 eröffneten Meissl & Schadn werden große und kleine Klassiker der berühmten Wiener Küche im einzigartigen Ambiente des über zwei Etagen offenen Erdgeschoßes des Hotels mit Grandezza serviert.

Neben den verschiedensten, direkt vom Wagen servierten Rindfleischsorten setzt man im Meissl & Schadn auch der Ikone der österreichischen Küche, dem Wiener Schnitzel, ein Denkmal. Und das wortwörtlich, denn „Schnitzel Love“ wird in der offenen Salonküche direkt im Restaurant wirklich zelebriert. Die „schnelle“ Wiener Küche vom Würstel bis zur Leberkässemmel, aber auch ein traditionelles Gulasch, genießt man wiederum im angrenzenden Restaurant Gulasch & Champagne.

Zum dritten kulinarischen Hotspot und der grandiosen Aussicht über Wien, der Grand Étage am Rooftop, haben eigentlich nur Hotelgäste, deren Besucher und Clubmitglieder Zugang. Zu ausgewählten Terminen wie Sonntagsbrunch oder Grill & Chill- und Open House-Veranstaltungen werden die Pforten aber für jedermann geöffnet.

Auch in den 187 Zimmern, darunter vier Suiten und eine Grande Suite, ist das Streben nach dem Schönen zwischen Moderne und nostalgisch geschwungenen Betthäuptern und Chaiselounges immer spürbar. Dunkle Holzböden in Kontrast zu anthrazitfarbenen Wänden und weißem Mobiliar runden die von Florian Weitzer elegant inszenierte Ausstattung ab.

Gefühlvolle Extras wie Lichtschalter aus Keramik oder Duschwände aus Glasbausteinen sind als Reminiszenz an die Entstehungszeit des Gebäudes zu sehen. Die Suiten verfügen zusätzlich über freistehende Badewannen und grandiose Ausblicke von der siebten Etage – getoppt von der Grande Suite mit privatem Zugang zum Rooftop. Für manche ist aber auch ein (Stock)bettplatz in dem vom Orient Express inspirierten Schlafsaal des Grand Ferdinand durchaus eine Option. 

 

Alle Fotos © Grand Ferdinand.